Route des Grandes Alpes - 2016

Zum Vergrößern die Bilder anklicken.

Mit Koffern und einer Tankschutzhaube ist das Krad- Ready for take off.

Der Rest der Bande muss leider zu Hause bleiben.

Die "Classic" erhält für den Notfall noch einen erweiterten Werkzeugsatz.

“The same procedure as every year." Treffen am Bonner Verteiler/ Köln.

Gesehen bei einer Pause, Felsenwohungen in Graufthal.

Die Straßensperrung stellt für unsere Mopeds kein Problem dar.

1. Tagesetappe (470km) endet in Bad Bellingen.

Am Bieler See.

Panorama von Fribourg.

Blick auf den Genfer See.

Die Lok (Typ Mallet) hat 2 Zylinder mehr!!!

Blick auf Montreux.

Der nächste Regen kommt schon.

Das Ende der 2. Etappe (290km) in La Chapelle d'Abondance.

Einstiegsdroge zur "Route des Grandes Alpes".

Die Dorfstraße geht durch das Haus!

Auffahrt zum Cormet de Roselend Pass.

Auf der Passhöhe.

Dito.

Auffahrt zum Cole de Madeleine Pass.

Auf der Passhöhe.

Die Wolken kommen bedrohlich nahe, bleiben aber geschlossen.

Die 3. Etappe (250km) endet in Saint-Jean-de-Maurienne.

Blick zu: "Lacets-de-Montvernier".

Blick von oben, insgesamt 18 Kehren.

Wolken unweit vom Pass Col Du Galibier.

Ohne Kommentar.

Im Regen geht es zur Passhöhe.

Die ist leider gesperrt.

Bevor es durch den Tunnel geht, noch schnell ein Foto.

Die 4. Etappe (200 km) endet in L’Argentière.

Durch den Wald auf einer Nebenroute.

Der Stausee "Lac de Serre-Ponçon".

Ohne Worte.

Aussicht am Col d' Allos.

Stadtbefestigung von Colmars.

Gassenfoto von Colmars.

Die 5. Etappe endete in Entrevaux.

In der hist. Altstadt befindet sich ein kleines Motorradmuseum.

Gassenfoto..

Einblick in das kleine Museum.

Die obere Etage.

Nostalgisches Kasten- schloß mit Porzelangriff im Hotel.

Trackaufzeichnung der 5. Etappe (200km).

6. Tagesziel: Villeneuve-Loubet.

Relaxen am Strand von "Playa des Bouches du Loup".

Wie aus dem nichts tauchen am Himmel ...

3 Canadair CL-415 zur Übung auf.

Gassenfoto aus Villeneuve-Loubet.

Am Abend schüttet es wieder aus "allen Eimern".

Darstellung der 6. Etappe(111km).

Blick auf die Côte d’Azur zwischen Nizza und Monaco.

Blick auf Monte Carlo.

Die Abbauarbeiten sind im vollen Gange.

Ein bisschen Flair der Formel 1 ist noch zu spüren.

Ohne Kommentar.

Die "La Rascasse"-Kurve leitet den Heimweg ein.

Tschüß Bolide und Monaco.

Ende der 7. Etappe (190km) in Saint-Étienne-de-Tinée.

"Camp des Fourches" Ein ex. Militärcamp, dass nur noch aus Ruinen besteht.

Murmeltierchen.

Die Zusatzschleife am Col de la Bonette (2802m) ist leider gesperrt.

Impressionen am Pass.

Impressionen am Pass.

Ohne Worte.

Relaxen auf der Passhöhe.

Mal wieder ein Passfoto.

Achtung Kurve am Col d’Izoard.

Wetterimpressionen am Mont Cenis.

Endpunkt der 8. Etappe (240 Km), der Ort Lanslebourg Mont Cenis.

Bei 3 Grad plus.

Auf dem Col d'Iseran.

Dito.

Ohne Worte.

Auf dem kleinen St. Bernardiner Pass.

Ohne Worte.

Bilder am Großen Bernhardiner entfallen wegen Wolken/Regen.

Feierabend in der 9. Etappe nach 230km bei Martigny.

Tschüß Alpenrunde.

Letzter hoher Pass, der Grimsel.

Am Gleichnamigen in den Wolken.

Dito..

Dito.

Letztes Schneefoto.

"Entziehungskur", ein letztes Mal auf 1000 Meter.

Die vorletzte und 10. Etappe (370km) endet wieder in B. Bellingen.

Darstellung der Alpenrunde: 2090 km

Letzte Pause an der Erpeler Ley.

Darstellung der 11. und letzten Etappe (480km). Total: 3030 km.

Seite   (1)  (2)   (3)    (4)    (5)   (6)   (7)  (8)  (9)

 

 

 

 

 

Seite   (1)   (2)   (3)   (4)    (5)    (6)   (7)  (8)  (9)