Teilrestauration BMW R 51/3 - Teil X

Zum Vergrößern die Bilder anklicken.

Zur Vorsicht wird das Öl obwohl noch rund 1000 km drin wären, gewechselt.

Auf Garantie wird mir der linke Kopf, sämtliche Dichtungen und die Portokosten ersetzt.

Mit der Montage des rechten überprüften Kopfes fange ich wieder mit der Montage an.

Ende der 1. Spätschicht, die nicht beschädigte Stößelstange liegt im anderen Auto und der steht woanders. Sch....

Nach 2 Spätschichten, 2 x 3,5 Std. und mit jeweils 0,33 Ltr. Coca Cola läuft der Motor am 27.08.21 wieder.

Keine Auffälligkeiten an der "Perle" bei der Testfahrt und ist nun gegenüber der FOKKER 27 nicht mehr "gegroundet".

1952 wurden andere Schlauchschellen verbaut. Gefällt mir so nicht.

Vorab an einer Kappe wird der "Berubinder" mit Edelstahlkabelbinder....

und Schlauchbandschloß vom Wartburg der klobrig wirkende, nachgestellt.

Beim Rangiren ruscht der Bremszug aus dem Lötnippel. Oh Gott.

Mit gespleißten Drahtende und verlöteten neuem Nippel ist alles wieder gut.

Ein Knecht Naßluftfilter konnte aufgetrieben werden

Wartet auf seine Restaurierung.

"Strecke machen" mit dem STEIB S 500 im wahlweisem Betrieb.

Gesäubert zur Ostertour und zum 70. Geburtstag am 24.04.2022.

Stand 18.04.2022

In Planung.

In Planung.

Der nicht zum Baujahr 52 gehörende KNECHT Luftfilter bleibt am Krad.

Wird ein schwierige Sache, diesen EBERSPÄCHER Luftfilter zu finden.

Bleibt vorerst auch, die Chromfelgen. Damals ein zeitgenössiger Umbau.

 

 

 

Seite   (1)   (2)   (3)   (4)   <<<< >>>>    (23)    (24)   (25)  (26)  (27)

 

 

 

Seite   (1)   (2)   (3)   (4)   <<<< >>>>   (22)   (24)  (25)   (26)  (27)